Danube Open in Wien Erdberg am 15.10.2011

 

Wolfgang hatte leider in der ersten Runde etwas Pech mit der Auslosung und er traf gleich zu Beginn gegen das österreichische Jungtalent und Nr.12 der aktuellen Rangliste, Marcus Greslehner, gegen den er sich 0/3 geschlagen geben musste, was wiederum bedeutete, dass er nur um die Plätze 9-16 weiterkämpfte. Wolfgang konnte die zuvor erlittene Niederlage gut wegstecken und besiegte zuerst die kroatische Nr1 Svonja Vedran in einem spannenden Spiel mit 3/2 und dann Birgit Coufal mit 3/2, was schließlich Rang 11 bedeutete.

Der Top gesetzte Andreas hatte in den beiden Erstrunden mit Thomas Messerer und dem Salzburger Bundesligaspieler Rehan Van der Merwe kaum Probleme und fegte beide mit 3/0 aus dem Court, ehe er im Halbfinale auf Marcus Greslehner traf. Greslehner konnte sich durch sein druckvolles und genaues Spiel zwar eine 2/0 Satzführung erarbeiten, jedoch kämpfte sich Fuchsl ins Spiel zurück und schaffte den Satzausgleich. Der fünfte Satz war lange offen und Andreas musste sogar zwei Matchbälle abwehren, ehe er sich den Sieg mit 13/11 holte und ins Finale einzog.

Hier wartete Poidl Czaska (Nr. 3 der österr. Rangliste), welcher sich derzeit in einer bestechenden Form befindet und Andreas 3/0 schlagen konnte.

Endergebnis (ersten acht) : 1. Leopold Czaska, 2. Andreas Fuchs, 3. Christian Coufal, 4. Marcus Greslehner, 5. Stefan Brauneis, 6. Daniel Haider, 7. Barnarby Bolena, 8. Rehan van der Merve.